Die Welt aus der Sicht eines Golden Retrievers

Monatsarchiv: November 2015

Gina Zitzen

Sonnigen Tag! Reden wir mal über ein Frauenthema. Brüste. Oder wie sie bei uns Wauzis heißen: Zitzen. Normalerweise haben wir davon zehn Stück. Männliche Leser dieses Blogs werden sich jetzt wahrscheinlich wünschen, dass es bei den Zweibeinern auch so wäre 😉

Aber, meine Herren: Für uns sind die Hupen nicht immer Grund zum Jubeln.

Denn wo viel ist, da kann es auch reichlich Probleme geben.

Neulich war ich läufig, dann ein bisschen scheinschwanger (mit den typischen Symptomen wie Höhlen bauen, im Essen rumstochern etc.) und plötzlich fühlte Herrchen beim Abtrocknen meines Fells, dass meine hinteren Zitzen so dick waren wie Pampelmusen! Na ja, vielleicht nicht ganz so groß. Doch angeschwollen waren sie und taten ganz doll weh, wenn sie mit irgendetwas in Berührung kamen. Weshalb ich auch etwas langsamer spazieren ging als üblich. Die Melonen scheuerten an meinen Schenkel. AUA!

Herrchen guckte im Internet, was mir fehlen könnte. Aber besser als Dr. Google ist allemal Doktor Göbel in Darmstadt-Eberstadt. War natürlich Wochenende, doch der gute Doc hat auch Samstagabend für mich Zeit. Also bin ich von Opa hingefahren worden (ich hab den besten Chauffeur der Welt), wurde untersucht und bekam eine wunderbare Mastitis (Gesäuge-Entzündung) diagnostiziert. Durch ein Antibiotika-Spritzchen, Tabletten und Tropfen gegen die blöde Scheinschwangerschaft bin ich wieder auf dem Weg der Besserung. Die Schwellung ist zurückgegangen und ich springe wieder wie ein Flummi herum.

Tja, als Dame hat man eben so seine Last mit den Möpsen – und dabei meine ich ausnahmsweise nicht meine Hunde-Kollegen 🙂

Eure Gina

Advertisements