Gina mit Ball

Sonnigen Tag!

Auf dem Foto seht ihr mich und mein neues Spielzeug. Der Ball wird mit Leckerchen gefüllt und ich bekomme die Aufgabe, sie dort wieder rauszukriegen. Hört sich schwer an, ist es aber nicht. Schon beim zweiten Versuch wusste ich, wie der Hase läuft – oder besser gesagt, wie das Leckerli heraus rollt. Einfach mit der Nase oder der Pfote dagegen stupsen – fertig! Auch wenn`s keine Mega-Denksport-Aufgabe ist, spiele ich gerne mit dem Bällchen. Denn es ist ein Geschenk meiner Freunde Lisa und Steffen. Hab`s zu Weihnachten bekommen. Weihnachten?

Ja, ich schreibe jetzt erst über ein Weihnachtsgeschenk, obwohl wir schon Ostern entgegengehen. Kaum zu fassen, aber wahr – das ist mein erster Post in diesem Jahr (Herr Kapellmeister, einen Tusch für diesen Reim!).

Der Grund, weshalb ich mich nicht eher gemeldet habe, sitzt am Schreibtisch und heißt Herrchen. Er hatte bislang keine Zeit, meine Gedanken zu notieren, weil er Bücher, Zeitungsartikel und anderen überflüssigen Kram geschrieben hat. Na ja, es sei ihm verziehen. Immerhin hat er nicht vergessen, mit mir zu spielen, viermal am Tag mit mir vor die Tür zu gehen, mich danach bei diesem Sauwetter unter Zuhilfenahme diverser Handtücher trocken und sauber zu rubbeln, mir das Futter anzureichen, mein Fell zu kämmen und ähnliche Pflichten, die ich ihm täglich auferlege. Er kann das verkraften. Schließlich hat Herrchen gewusst, was auf ihn zukommt. Wir Wauzi fressen nämlich nicht nur Leckerlis, sondern auch jede Menge Zeit!

Apropos fressen: Da ich die Angewohnheit habe, allerlei Delikatessen vom Boden aufzusaugen, wenn wir unterwegs sind, bekomme ich seit Kurzem ein Anti-Giftköder-Training verordnet. Wie das funktioniert (und ob`s erfolgreich ist) erzähle ich euch beim nächsten Mal … wann immer das sein wird 😉

Sonnige Grüße

eure Gina

Advertisements