Gina gechillt

Sonnigen Tag!

Wer hat an der Uhr gedreht?

Ist es wirklich schon so spät?

Ja, kaum zu glauben, aber wahr,

das ist mein erster Text in diesem Jahr!

Der Verursacher dieses „Gedankenstaus“ in Ginas Gedankenblog, hängt am anderen Ende meiner Leine. Herrchen, die alte Keule – wer sonst! 😉

Er hat in seiner Freizeit manchmal keinen Elan, meine Betrachtungen über die Welt zu tippen, weil er berufsmäßig schreibt und sich in seinen Formulier-Pausen anderweitig entspannt (zum Beispiel, indem er mit mir durch den Wald wandert…).

Aktuell brütet er über einem Buch, das in Reimform geschrieben ist. Darin geht`s um einen traurigen Bären, der sein Glück sucht. Inspiriert von Herrchen habe ich auch mal ein bisschen gedichtet:

Mal scheint die Sonne und alles ist hell,

mal zerzaust der Herbstwind dir das Fell,

mal fällt der Schnee auf dich ganz sacht,

tja, so wird unsere Zeit gemacht!

Gar nicht schlecht für ein Golden Retriever Mädel oder? 🙂

Apropos Mädel. Ich war gerade mal wieder läufig und komme jetzt in die übliche „keinen Bock auf Laufen, weil ich in meiner Fantasie bald Mama werde“ Phase. Herrchen kriegt dann häufig `nen Föhn, wenn ich krieche wie ein Schneckchen. Dabei will ich doch nur zu seiner „Entschleunigung“ beitragen. Damit haben viele Zweibeiner ein Problem. Sie rasen, hetzen und wirbeln, anstatt dass sie mal ganz entspannt schleichen. Noch besser: Einfach stehen bleiben und der Zeit beim Verstreichen zusehen.

Probiert es doch über die Osterfeiertage mal aus!

Bis bald

Eure Gina